Die Masernlüge

Gestern gab es im Fernsehen Stern TV.
Diese Sendung habe ich bisher ganz gerne geguckt. Doch gestern war ich echt entsetzt.
Da wurde nicht nur eine große Propaganda "für Impfungen" publiziert, NEIN - die Leute bekamen das Angebot, direkt vor Ort gegen Masern geimpft zu werden.
Trägt der Sender auch das Risiko der Impfschäden???
Wenn man als uninformierter Laie diese Sendung sieht, fühlt man sich fast als Verbrecher, wenn man nicht impft...
Keinerlei Informationen, was eine Masernimpfung für Impfschäden verursacht: Masern Impfung - impfschaden.info - Mehr Transparenz über Impfungen, Impfen und Impfschäden.


 http://www.impfschaden.info


Es werden Kinder vorgeführt, die durch die Masern sterben bzw. starben, was leider all die Jahre geschieht - doch warum wird gerade jetzt so laut aufgeschrien???

Es werden sogar Beispiele aufgeführt, die schlichtweg unwahr sind. Denn der kleine Junge aus Berlin starb nicht nachweislich an den Masern, wie Sie hier nachlesen können: Desinformation zu Tod nach Masern: Berliner Junge hatte Vorerkrankung.

Werden wir hier wissentlich belogen, damit wir alle brav den Impfstoff mitverbrauchen?

Warum werden nicht parallel die Kinder aufgezeigt, die durch Masernimpfungen ebenso schwer erkrankt sind und auch gestorben??? Nennt sich das etwa eine sachliche, neutrale Beweisführung???
10 Gründe gegen eine Masernimpfung - impfschaden.info - Mehr Transparenz über Impfungen, Impfen und Impfschäden

Und tatsächlich wird über eine IMPFPFLICHT diskutiert.
Warum wird diese wohl nicht eingeführt werden können? Weil eine erzwungene Impfung eine "Körperverletzung" wäre, und wenn dann Impfschäden auftreten, die auch heute noch deutlich häufiger auftreten als die Masernschäden, dann wird Vater Staat ordentlich zur Kasse gebeten.
Es ist unglaublich, wie wir verarscht werden.

Und all das, obwohl gerade vor kurzer Zeit bekannt wurde, das diese Epidemien durch Impfungen regelrecht ausgelöst wurden (klick hier).

Dass nebenbei die Behauptung in den Raum gestellt wurde, dass der heutige Masernimpfstoff nicht mehr gefährlich sei und keine Nebenwirkungen mehr hätte, ist schon mehr als unverfroren. Hier müssten sich die Familien melden, deren Kinder an Impfschäden leiden.


Impfstoffe für alle Masernstämme?

Die WHO definiert 23 bisher bekannte Genotypen
(Variationen der genetischen Informationen) in acht Gruppen (A–H) - was bedeutet, dass es 8 unterschiedliche Masernstämme gibt.
In Mitteleuropa kommen vor allem die Genotypen C2, D6 und D7 vor.

Das sind nur die Genotypen, die bekannt sind. Da der Virenstamm mutiert, hat man ständig einen neuen Masern-Cocktail, der sich bei günstigen Bedingungen ausbreitet - und zwar bei geimpften und nichtgeimpften Menschen!

Was nützt es jetzt, wenn ich gegen einen dieser 3 Stämme geimpft bin, ein anderer Stamm aber eingeschleppt wird oder er gerade mal wieder mutiert ist?

Da die wenigsten meldepflichtigen Krankheiten (Masern fallen unter die meldepflichtigen Infektionskrankheiten) nur aus einem direkten Stamm bestehen, ist es doch widersprüchlich, dass man einfach mal impft, ohne zu wissen, mit welchem Stamm man es zu tun hat???

Werden wir wissentlich belogen?



Der Film ist gut auf den Punkt gebracht, wenngleich auch die Eigenbuchwerbung etwas anödet und einige verbale Entgleisungen das eigentlich niveauvolle Thema etwas sensationsgeladen erscheinen lassen.
Einfach nur sachlich wäre hier sicher besser gewesen, aber trotz alledem gut.


Druckbare Version