Medizinstudium: "1 Nachmittag Thema Impfen"

Medizinstudium: 12 Semester, davon "1 Nachmittag Thema Impfen"

Fast jeden Tag kommt bei mir in der homöopathischen Praxis irgendwann das Thema Impfen zur Sprache. Wenn man bedenkt, dass bei einem Medizinstudium (in der Schweiz: 12 Semester) gerade mal 1 Nachmittag für das Thema Impfen aufgewendet wird, ist das wirklich bedenklich. Dass dieser Nachmittag von einem Vertreter des Impfstoff-Herstellers bestritten wird, ist zwar nicht erstaunlich, aber umso schlimmer.

Nach über 1000 Stunden selbstständigem Impfstudium sehe ich die Zusammenhänge deshalb vielleicht etwas umfassender und ganzheitlicher als die Kollegen von der Schulmedizin - und bin immer wieder erstaunt über den blinden Glauben der Menschen an Wirksamkeit und Nutzen von Impfungen.

Gleichzeitig darf ich feststellen, dass es immer mehr Menschen gibt, die daran zweifeln, dass Impfungen wirklich so ungefährlich und nützlich sind, wie uns die Pharmaindustrie glauben machen will. Meinen kleinen Teil dazu kann ich beitragen, indem ich Aufklärung betreibe und informiere...

Übrigens - Suchbegriffe in Deutsch bei Google (Stichtag Ostersonntag, 5.4.2015):
"Impfung" ergibt 3'590'000 Treffer ...
"Impfen" ergibt 1'100'000 Treffer ...
"Impfausbildung" ergibt 172 Treffer...
"Impfstudium - Impfstudien - Impfstudie" ergibt 9 Treffer.
------------
Hier etwas zur Weiterverbreitung ...
------------
Denke nicht wie ein Mensch!
Erlaube dir einmal, das Gegenteil zu denken und stell' Dir mal vor, es wäre ganz anders ...:
... Viren und Bakterien wären keine Krankheitserreger, sondern Gesundheitserreger. Denn sie wären dazu da, einer Krankheit zum Ausbruch zu verhelfen und damit den Körper zu verlassen.
... Fieber diente dazu, den Körper-Stoffwechsel anzuregen, um alles, was nicht in den Körper gehört, nachhaltig und möglichst effektiv auszuscheiden (Schwitzen, Erbrechen, Durchfall, Hautausschlag, ...).
... Antikörper dienten als Baumeister, um im richtigen Moment die notwendigen und angemessenen Viren, Bakterien oder Mikroben zu rekrutieren oder herstellen zu können, damit die Krankheit auf wirksame und möglichst sichere Art den Körper verlassen kann.
... Stell' dir weiter vor, all das geschähe im Rahmen des Naturgesetzes und zum Wohl eines größeren Ganzen, nämlich der Wiederherstellung und dem Erhalt von Harmonie und Gesundheit.
... Und jetzt stell' Dir vor, es gäbe Menschen, die würden diese Harmonie aus dem Gleichgewicht bringen, indem sie Nervengifte, krebserregende Stoffe, Antibiotika und (genmanipulierte?) Virenbestandteile und anderen Müll in den Körper spritzen, weil sie ...:
a) manipuliert worden sind (Studium, Universität) und es nicht besser wissen (dürfen),
b) aus Mangel an Erkenntnis handeln,
c) immer nur (jemandem) nachdenken und nie gelernt haben, selber zu denken,
d) an Mangel an moralischem Empfinden leiden und ...
e) ... GIERig sind!!!
Und zuletzt stell' Dir vor, die ReGIERung würde das nicht nur billigen, sondern noch unterstützen - was würdest Du tun, wenn Dein Kind zwangsgeimpft werden sollte?!?

Autor: Daniel Hasler
Praxis: http://grisana.wix.com


Druckbare Version